DER ZEROGAP 

Was ist der “Zero-Gap”? 
Der “Zero-Gap” beschreibt eine Einstellung der Klingen. Zusammen bilden diese Klingen den Schneidesatz eines Trimmers oder Haarschneiders. Eine Klinge besteht aus einem festen und einem beweglichen Messer. Das Untermesser legt fest, wie kurz das Haar geschnitten wird. An seiner Spitze ist es dünn und wird nach hinten hin dicker. Üblicherweise sind diese Schneideblätter, auch "Blades" genannt, an der Spitze 0,3mm dünn und können je nach Hersteller und Modell bis zu 4,5mm dick sein. Um das Haar möglichst kurz zu schneiden, muss der Schnitt ganz vorne erfolgen. Dies wird erreicht, indem das bewegliche Obermesser so weit wie möglich nach vorne geschoben wird, ohne darüber hinauszustehen. Dadurch entsteht keine Lücke mehr zwischen den Zähnen des Ober- und Untermessers – keine Lücke entspricht dem "Zero Gap".

Welche Vorteile bietet der Zero-Gap?
Bei einem Trimmer ist diese Einstellung besonders wichtig. Man möchte mit ihm saubere, scharfe und präzise Konturen und Designs schneiden. Für ein makelloses Ergebnis sollten keine langen oder groben Haare sichtbar sein. Je kürzer der Trimmer schneidet, desto weniger sind solche Haare erkennbar. Ein optimales Ergebnis erzielt man, wenn man zusätzlich ein Rasiermesser oder einen Folienrasierer verwendet, um die letzten Stoppeln zu entfernen.Dies ist auch beim Ausrasieren von Vorteil, da man dem Folienrasierer die Arbeit erleichtern und ein glattes Ergebnis erzielen möchte.Bei einem Haarschneider Ist der Zero-Gap wichtig damit man die erste Linie des Übergangs sauber verblenden kann. Auch bekannt als die Grundlinie oder erste Guideline.

Unterschiede bei den Zero-Gap-Einstellungen: Aggressiv und Soft

Aggressiv: Diese Einstellung erfordert Vorsicht. Die Klingen werden so justiert, dass das Obermesser spürbar ist, wenn man die Spitze des Schneidesatzes berührt. Obwohl diese Variante die präziseste ist und von vielen Profis bevorzugt wird, sollte sie nur mit großer Sorgfalt verwendet werden.
Soft: Dies ist die gängigste Zero-Gap-Einstellung. Hier wird das bewegliche Obermesser so eingestellt, dass es nicht spürbar ist, wenn man die Spitze des Schneidesatzes berührt. Die Präzision bleibt jedoch maximal. Der Vorteil ist, dass man den Schneidesatz mit leichtem Druck gegen die Haut drücken kann, ohne Verletzungen zu riskieren.
Der Unterschied zwischen diesen Einstellungen mag minimal erscheinen, aber für Profis kann er entscheidend sein.

Wie stelle ich den Zero-Gap ein?
Zum Einstellen des Zero-Gap sind bestimmte Werkzeuge notwendig. Jeder Hersteller verwendet unterschiedliche Schrauben mit variierenden Größen und Gewinden. Es ist also essentiell, das passende Werkzeug auszuwählen, um Beschädigungen, wie das Durchdrehen einer Schraube, zu vermeiden.

Ohne spezielle Hilfsmittel:
Man benötigt lediglich einen Schraubenzieher und ein gutes Auge.
1. Beim Haarschneider: Löse zuerst die Schrauben, um das Untermesser zu bewegen. Bring dann beide Klingen in die gewünschte Position und ziehe die Schrauben wieder fest. Halte den Schneidesatz dabei fest, damit er nicht verrutscht. Gehe schrittweise vor – ein wenig die eine Schraube fixieren, dann ein wenig andere Schraube fixieren. Dadurch verhindert man, dass das Untermesser durch die Bewegung verschoben wird.
2. Beim Trimmer: Bei den meisten Trimmern muss man den kompletten Schneidesatz entfernen. Anschließend können die Schrauben gelöst werden, die das Obermesser fixieren. Positioniere die Klingen in der gewünschten Stellung und ziehe die Schrauben fest.

Mit speziellen Hilfsmitteln:
Vor einiger Zeit verwendete ich den Wahl Clipper Comb, um den Zero-Gap einzustellen. Dieser Kamm hat eine Aussparung, die sich ideal eignet. Nachdem man die Klingenspitze in diese Aussparung gedrückt hat, kann man den Schneidesatz fixieren. Bei Bedarf kann eine Feinjustierung mit bloßem Auge vorgenommen werden.

Weitere Hilfsmittel von Stylecraft:
Stylecraft bietet zwei verschiedene Zero-Gap-Tools an, allerdings nur für Trimmer. Zum einen den "ZERO GAP SETTER" und zum anderen den "UNIVERSAL BLADE SETTER".
- *Einstellen mit dem ZERO GAP SETTER:* Entferne den Schneidesatz vom Gerät und schiebe ihn auf das Untermesser. Löse dann die Schrauben am Obermesser, schiebe es nach vorne bis zum Anschlag des SETTER und fixiere es wieder. Montiere anschließend den Schneidesatz zurück, und das Gerät ist einsatzbereit.

  • Einstellen mit dem ZERO GAP SETTER: Entferne den Schneidesatz vom Gerät und schiebe ihn auf das Untermesser. Löse dann die Schrauben am Obermesser, schiebe es nach vorne bis zum Anschlag des SETTER und fixiere es wieder. Montiere anschließend den Schneidesatz zurück, und das Gerät ist einsatzbereit.
  • Einstellen mit dem UNIVERSAL BLADE SETTER: Es gibt zwei Möglichkeiten – für den "SOFT ZERO GAP" und den "AGGRESSIV ZERO GAP". Die genaue Vorgehensweise ähnelt der Methode mit dem ZERO GAP SETTER, wobei die Position je nach gewählter Methode variiert.

Teste deinen Zero-Gap!
Bevor du den frisch eingestellten Zero-Gap testest, trage etwas Öl auf den Schneidesatz auf. Dies gewährleistet einen sauberen Lauf der Klinge. Teste die Einstellung zunächst an dir selbst, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Ein geeigneter Ort ist die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger. Übe leichten Druck aus – aber immer mit Bedacht und auf eigene Gefahr! Die aggressive Einstellung kann unangenehm sein und sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

Häufige Fragen zum Zero-Gap:

  • Ist der Zero-Gap für Anfänger geeignet?
    Für Anfänger kann die Einstellung des Zero-Gap eine Herausforderung sein. Es erfordert Geduld, Präzision und ein gutes Auge. Wenn du jedoch bereit bist, dich in das Thema einzuarbeiten und mit Vorsicht vorgehst, kannst du sicherlich gute Ergebnisse erzielen. Denke daran, stets auf Sicherheit zu achten und bei Unsicherheit eine erfahrene Person um Rat zu fragen.
  • Wie oft sollte ich den Zero-Gap überprüfen?
    Es hängt von der Häufigkeit der Nutzung ab. Bei regelmäßiger Nutzung empfehlen wir, den Zero-Gap alle paar Wochen zu überprüfen und gegebenenfalls neu einzustellen. Die richtige Wartung des Schneidesatzes verlängert auch die Lebensdauer deines Trimmers oder Haarschneiders.
  • Welche Pflege ist nach dem Einstellen notwendig?
    Nach dem Einstellen ist es wichtig, den Schneidesatz regelmäßig zu reinigen und zu ölen. Dies verhindert das Abstumpfen der Klingen und sorgt für eine lange Haltbarkeit.
  • Kann ich bei einer falschen Zero-Gap-Einstellung meine Haut verletzen?
    Ja, eine falsche Einstellung kann zu Schnitten oder Hautirritationen führen. Insbesondere die aggressive Variante erfordert äußerste Vorsicht. Daher ist es wichtig, den Zero-Gap nach dem Einstellen zunächst an sich selbst oder an einem Modellkopf zu testen, bevor man ihn an Kunden anwendet.